Play/Pause

Almbar Latschenhütte, Österreich

In Wien spielt sich das bunte Treiben auf der MaHü = Mariahilferstraße) ab, auf der Teichalm in Fladnitz hingegen vor und in der LaHü (= Latschenhütte). Auf Kundschaft pro Quadratmeter umgerechnet, kann es die neoalpine Vergnügungsstätte in der Steiermark locker mit Österreichs bestfrequentierter Shoppingmeile in der Bundeshauptstadt aufnehmen.
Wer auf die Teichalm kommt, sucht weder Abgeschiedenheit noch Almfrieden. Stattdessen findet er (und sie) hier eine Hüttengaudi, die sich gewaschen hat. Jeden Sommerdienstag tummeln sich 1.000 und mehr junge Leute in der Latschenhütten, wenn der DJ bei der Almdisco die Plattenteller anwirft. Auch sonst ist in den guten Stuben mit Altholzbalken und gedämpfter Mareiner-Fichte vom Wandpaneeltyp Monte Rosa nicht nur bei Schönwetter der sprichwörtliche Bär los. Ein beeindruckender Dauerhärtetest für Personal und Material, wobei sich zumindest letzteres vom Trubel unbeeindruckt zeigt.