Play/Pause

Hacken

Lang lang ist's her, da sind die Zimmerer den Brettern und Balken noch mit der Hacke zu Leibe gerückt (statt mit dem Hobel und der Säge). Wer macht so was heute noch? Erraten: Wir! Mit einer über mehrere Jahre selbst entwickelten Maschine, die das Holz so lebhaft und rustikal herrichtet wie anno Achtzehn irgendwas.
Durch unsere spezielle Bearbeitung erhält das Holz seine einzigartige Struktur und Optik. Jedes Brett wird so ein Unikat. Beliebt. Mit rustikalem und alpinen Charakter.


Bert ist der Alleinherrscher über die Hackmaschine und entscheidet wo und wie die Hackschnitte in die Bretter gehauen werden. Die Maschine gibt's übrigens nur einmal auf der Welt, weil die haben wir uns selbst ausgedacht.

Engelbert Windisch, Hackmaschine