Play/Pause

Sägeschnitt

Im Sägewerk ist es wie beim Friseur oder in der Küche: ohne scharfes Werkzeug bringen Sie keinen ordentlichen Schnitt zusammen. Ein ordentlicher Sägeschnitt von uns ist fesch wie eine neue Frisur und ganz regelmäßig-fein. Wenn Sie mit dem Finger über ein sägegeschnittenes Mareiner-Brett fahren, fühlt es sich ein bisschen rau an. Und das ist gut so, denn dann dringen Öle und Lasuren tiefer ins Holz ein.


Der Peter ist der Mann fürs Scharfe und so eine freundliche Seele, dass man gar nicht glauben würde, dass Peter der schärfste Typ von Mareiner ist. Er macht wieder scharf, was stumpf geworden ist: Sägebänder, Hobelköpfe, Profile, ... So hui, dass man sich schon beim Hinschauen schneidet.

Peter Hölbling, Schärfraum